Home > Überfremdung, Islam/Islamismus, Zitat/Spruch/Gedicht > Wohlfühlen in der Moschee…

Wohlfühlen in der Moschee…

Pfarrer Bernhard Lübbering ( li. ) und Hodscha Ibrahim Fakihoblu singen gemeinsam aus dem Gotteslob beim Gebet...

“Ich kann sagen, daß ich mich in einer Moschee genauso wohl fühle wie in einer katholischen Kirche  oder einem Pfarrheim. Der Islam ist eine der großen Weltreligionen  mit einer hohen Kultur. Das wird jedoch in Deutschland nicht so deutlich, weil die Migranten vorzugsweise aus ärmeren Gegenden der Osttürkei zu uns gekommen sind.”

Der katholische Pfarrer Bernhard Lübbering aus einer Ruhrgebietsgemeinde lt. RZ von heute, S. 3.

  1. niekisch
    October 6, 2010 at 11:53 am

    Gruß nach Pankow und danke für den Verweis..

  2. Reichsbürger
    October 6, 2010 at 1:09 pm

    Ich empfehle dem Pfaffen mal mit seiner Kutte eine Bildunsreise in ein Mulimische s Land zu unternehmen.Z.B kann er ja in Istanbul mal die Leute auf der Strasse fragen wo die nächste kirche ist in der er beten kann ?Dann wird er die grossartige und tollerante religion Islam kennenlernen.Die Kirche hat sich von einem abendländlichem wertevermittler zu einer der grössten kriecherischen Abendlandverräterorganisation entwickelt.Pfui Teufel.

  3. niekisch
    October 6, 2010 at 1:35 pm

    “Die Kirche hat sich von einem abendländlichem wertevermittler zu einer der grössten kriecherischen Abendlandverräterorganisation entwickelt.Pfui Teufel.”

    # Reichsbürger:

    Ich habe mich bisher hier immer zurückgehalten, was die Beurteilung der Kirchen angeht. Habe immer nur gesagt, daß sie zur Abwehr des Islam nicht taugen. Eigentlich muß man viel schärfer formulieren. Durch ihre Islamhörigkeit schaufeln sie sich selber und ihren Schäfchen das Grab..

  4. Universum
    October 6, 2010 at 8:07 pm

    Die katholische Kirche ist auch nur ein falsches Pferd, auf das wir im Kampf gegen die Islamisierung lieber nicht setzen sollten…
    Ich hoffe, dass auch unseren christlich-konservativ geprägten Mitstreitern langsam dieses Licht aufgeht.

    • October 7, 2010 at 10:42 am

      # Universum:

      und gestern abend auf einer Veranstaltung gegen Moscheebau hier vor Ort war festzustellen, daß ein Kampf gegen den Islam bzw. die Islamisierung nicht viel bringt, außer daß das Ausländerthema in die Öffentlichkeit kommt. Es waren muslimische Prediger, der ominöse Bernhard Lübbering und Antifa da. Die betroffene Bevölkerung hielt sich ziemlich zurück, sodaß die veranstaltende kommunale Wählervereinigung ziemlich in Schwierigkeiten kam. Einwände gegen die Moschee wurden sofort mit Einwürfen gegen das Christen konterkarriert. M.E. ist das ein Nebenkriegsschauplatz, mit der Überfremdung an sich können wir besser argumentieren…

  5. Hubert Tscholl
    October 7, 2010 at 9:56 am

    hat der Pfaffer nichts anderes zu tun als mit seinen Handlungen den christlichen Märtyrern der jetztigen Zeit in den muslimischen Ländern zu spotten?

    • October 7, 2010 at 10:44 am

      # Hubert Tscholl:

      siehe 10:42..Er spielt sogar den “Antifa – Kämpfer”:-)

  6. October 14, 2010 at 4:04 am

    das ist sogar gut vorstellbar. das hilft uns aber bei unserer problematik kein bisschen weiter. es ist aber möglich, schließlich ist der islam tatsächlich eine recht vielseitige suppe, daher scheint der pfarrer wohl einfach glück mit seiner wahl gehabt zu haben. oder er lügt. alles vorstellbar.

    gruß.

    • October 14, 2010 at 12:44 pm

      Er ist Propagandist, tritt in antiislamistischen Veranstaltungen auf und beschimpft auf üble Weise Deutsche…

  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: