500000 Stufen für die Einheit…

Die Uneinigkeit und Zerstrittenheit der identitären Kräfte ist erschreckend und legendär. Besuchst Du regelmäßig deren Netzseiten, so ist Frust die geringste Folge.  Höchste Zeit, ein Zeichen zu setzen! Aber was tun? Alle bisherigen Aufrufe, Appelle, Treffen, Konsultationen haben eine wesentliche Änderung Richtung Einheit nicht herbeigeführt. Für mich selber habe ich daher beschlossen, aus Protest 500000  Stufen emporzuklettern, jeweils mindestens 529 pro Woche. Die erste Kletteraktion war am 26.10.2010.  Hier ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=lc7ezSCW_JI  Heute habe ich die nächsten 529 Stufen bei Kälte und Nebel geschafft. Wenn Ihr mitmachen wollt, so treffen wir uns im Ruhrgebiet, überwinden uns selbst, steigen gemeinschaftlich auf, reden dabei oder danach über die Einheit. Ein Lokal ist in unmittelbarer Nähe. Ein Hinweis in der Kommentarspalte genügt, ich schreibe Euch dann per Mail an, gebe Datum und Einzelheiten bekannt.

Gegen Spaltung, gegenseitige Verunglimpfung und Zerrissenheit – für die Einheit!

  1. blacksun87
    November 1, 2010 at 5:55 pm

    Hm was du immer machst ^^

    vielleichts wärs auch schlauer erstmal so lange hinzuarbeiten bis wir nurnoch 2 rechte Parteien haben🙂

    Und die sollten sich nicht gegenseitig blöd anmachen!

    Wenn wir uns schon gegenseitig bekämpfen was soll da mal draus werden?

    Vielleicht bekommen wir die Chance sogar 2 Parteien in den Bundestag zu befördern die widerrum mal soviele Prozente sammeln das sie zusammenarbeiten könnten.

  2. niekisch
    November 1, 2010 at 7:02 pm

    “vielleichts wärs auch schlauer erstmal so lange hinzuarbeiten bis wir nurnoch 2 rechte Parteien haben”

    Ich steige ja nicht nur Treppen:-)

  3. Universum
    November 1, 2010 at 9:17 pm

    Da ich leider zu weit weg wohne, habe ich aus Solidarität zumindest das Video angeschaut😉
    Schöner Ausblick zum Schluss!

  4. niekisch
    November 2, 2010 at 10:21 am

    “habe ich aus Solidarität zumindest das Video angeschaut”

    Das ist doch schon was:-)

  5. Thoniz
    November 2, 2010 at 2:36 pm

    Auch wenn ich nicht sooo weit weg wohne, ist es doch ohne Auto ein bisschen zu weit weg für mich um mal eben hinzufahren. Aber deine Ideen gefallen mir😉

  6. Tiwaz
    November 2, 2010 at 6:27 pm

    Tut mir leid, lieber niekisch. Auch wenn es keine 600 km entfernt wäre, so ist Herten/Recklinghausen für mich leider verbotenes Terrain.😉

    Aber vielleicht ergibt sich ja bei anderer Gelegenheit die Möglichkeit einer gemeinsamen Bergbesteigung. Zum Beispiel beim NPD-Wahlkampf in der schönen Mitte von Deutschland im nächsten Jahr?🙂

  7. November 2, 2010 at 9:04 pm

    Habe mir das Video auch angeschaut. Mann, wurde mir richtig schwindelig in der Mitte des Films und am Ende habe ich, glaube ich, sogar mitgeschnauft. Nun ja, ich bin eben nicht der sportlichste🙂

    Darüber hinaus, wäre es auch für mich “ein Flug” ins Ruhrgebiet zu kommen, abgesehen davon, was meine Frau dazu sagen würde, die meinen Aktivitäten bezüglich der Politik ohnehin mehr als kritisch gegenübersteht.

    Wenn aber der Markus und der Udo daran ihre Teilnahme bestätigen würden, täte ich alle Strapazen, die damit in Verbindung stehen auf mich nehmen um dabei zu sein. Lange und weite Anreise, Ehekrach und in kriechender Haltung versetzender, anschließend anhaltender, kollapsverdächtiger somatischer Schwächeanfall😉

  8. Tiwaz
    November 2, 2010 at 10:20 pm

    @Ralle

    Wie das wohl kommt, dass unsere Weibchen alle unsere politische Arbeit missbilligen/hintertreiben?😉

  9. niekisch
    November 3, 2010 at 11:30 am

    “ist es doch ohne Auto ein bisschen zu weit weg für mich um mal eben hinzufahren”

    # Thoniz (5):

    verstehe ich voll und ganz – vielleicht kannst Du bei Dir was Vergleichbares Machen und hier ein Video einstellen? Mir geht es darum, den Gemeinschaftsgedanken voranzubringen. Wir Einzelnen müssen uns zurücknehmen, uns selbst überwinden, opfern, um ein Beispiel zu geben. Wer sich quält,der quält nicht Andere:-)

  10. niekisch
    November 3, 2010 at 11:36 am

    “Aber vielleicht ergibt sich ja bei anderer Gelegenheit die Möglichkeit einer gemeinsamen Bergbesteigung. Zum Beispiel beim NPD-Wahlkampf in der schönen Mitte von Deutschland im nächsten Jahr:

    # Tiwaz (6):

    Was spricht dagegen? – Nichts – Ich hatte eh vor, da helfend einzugreifen, ebenso wie ich derzeit pro – NRW Zettel verteile. Das Beste wird sich sowieso am Tag x durchsetzen und das wahrscheinlich weder mit der NPD noch mit ihren Konkurrenten sehr viel zu tun haben. Es wird Anarchie, Straßenkämpfe, Mord und Totschlag in Deutschland geben.Es werden sich neue Eliten herausbilden, die mit neuen Organisationsformen und Ideen ins Geschehen eingreifen werden..Jetzt haben wir Vorgeplänkel:-)

  11. niekisch
    November 3, 2010 at 11:47 am

    “wäre es auch für mich “ein Flug” ins Ruhrgebiet zu kommen,”

    # Ralle (7):

    Schon kameradschaftliche, moralische Unterstützung aus der Ferne hilft..
    Und was die Frauen angeht: Meine war auch jahrelang sehr skeptisch, stimmt mir jetzt aber voll zu. Wer will schon, daß die Kinder und Enkel in der Bronx untergehen?

  12. November 3, 2010 at 7:14 pm

    @ Tiwaz & niekisch

    Tatsächlich ist es bei meiner so, daß sie im Großen und Ganzen hinter unserer politischen Richtung steht. Sie hatte sogar schon mal bei GR, 3-4 Kommentare geschrieben und wählte auch bislang die beiden größten nationalen Parteien in Deutschland, die ja voraussichtlich bald miteinander verschmelzen.
    Leider vertritt sie in Punkto Kindererziehung, zu meinem Leidwesen, eher das was man pauschal gesagt, unter Konsumerziehung und linker Pädagogik auslegen könnte.
    Darüber hinaus beschwert sie sich gerne und massiv, über meine politischen Aktivitäten, was sie als pure Zeitverschwendung empfindet, wenn nicht gerade eine Wahl bei uns vor der Türe steht. Und dabei bin ich davon überzeugt, daß ich eigentlich noch viel zu wenig tue😉

  13. niekisch
    November 4, 2010 at 9:54 am

    # Ralle (12):

    Du kannst nicht alles haben. Vergiß bitte nicht das Meinungsfegefeuer des Gegners. Irgendwas bleibt immer hängen..Wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf – sie entspricht jahrzehntelanger Erfahrung -: Frauen sind von Natur aus gefühlsmäßig auf Sicherheit aus.Eine politische Tätigkeit gegen den “mainstream” birgt immer die Gefahr des Existenzverlustes in sich. Deshalb lehnen insbesondere Ehefrauen mit Kindern solches Engagement instinktiv ab. Das sollten wir immer in Rechnung stellen und uns auch aus Verantwortung gegenüber der Familie entsprechend verhalten. Risiken immer abschätzen, mit der Frau reden, sie einbeziehen..Und immer darauf verweisen, daß die heutigen Verhältnisse die Familien noch mehr gefährden als jeder Einsatz gegen die Herrschenden..

  14. November 4, 2010 at 5:54 pm

    @ Tiwaz und Ralle:

    Das mit den Weibchen werde ich in Kürze (vllt. noch dieses Jahr) in einem längeren Artikel auf meinem Blog versuchen, zu ergründen. Es dürfte spannend sein.

    @ niekisch: Deine Ideen sind wirklich toll! Du weißt gar nicht, welche Kraft und Motivation Du für die Deutsche Bewegung ausstrahlst! Erst Fasten und jetzt die Treppen. Wirklich grandios! Ich überlege mir eine Teilnahme!

    • November 4, 2010 at 8:14 pm

      # VoxPopuli:

      die “Weibchen” sind als Thema sehr wichtig, deshalb freue ich mich sehr auf diesen Artikel..
      Dein Lob beschämt mich etwas, ich versuche meine Pflicht zu tun und die Ideen fließen mir einfach so zu.
      Wir ergänzen uns m.E. sehr gut, Du schreibst hervorragende Artikel zum praktisch – Politischen und zur Strategie, während ich mehr weltbildmäßig arbeite..

  15. November 5, 2010 at 7:32 am

    @ niekisch:

    Ja, das mit den Weibchen ist so eine Sache. Ich sitze an dem Artikel schon kurz nach der Veröffentlichung der Säulen-Strategie… es ist wirklich sehr komplex. Immerhin reden wir über die Hälfte unseres Volkes, die es auch zu gewinnen gilt!

    Keine falsche Scham. Man wird doch noch sagen dürfen, dass Du hier großartige Arbeit leistet😉

  16. November 5, 2010 at 9:53 am

    “Man wird doch noch sagen dürfen, dass Du hier großartige Arbeit leistet”

    Ja, aber nur Du:-)

  17. November 8, 2010 at 7:57 pm

    Heute nachmittag bei ziemlicher Kälte weiter 529 Stufen geschafft. Jetzt sind es 1587. Am Gipfel der Halde begann es zu regnen und da im Westen die Sonne kurz vor dem Untergehen noch schien, zeigte sich gegen Osten mit seinen Regenwolken ein wunderschöner Regenbogen in allen Farben, ein beeindruckender Begleiter des Himmelsobservatoriums mit seinen Stahlbögen. Ich bedauerte, die Kamera zu Hause gelassen zu haben..

  18. November 8, 2010 at 7:57 pm

    Ich setze hinzu: Wir waren immerhin schon zu zweit..

  19. Theod
    November 15, 2010 at 6:02 pm

    “500000 Stufen für die Einheit” finde ich eine super Idee.
    Ich komme aus der Gegend und würde mich gerne am Treppensteigen beteiligen.
    Gemeinsam sind wir stark.

    • November 15, 2010 at 6:23 pm

      Hocherfreut, Theod, ich schreibe Dich per Mail an..

  20. niekisch
    November 16, 2010 at 12:23 pm

    Gestern wollten wir die nächsten 529 Stufen in Angriff nehmen, aber es war auf den metallenen Stufen sehr rutschig und schon dunkel, so daß es eine Umrundung der Halde von 8 km wurde. Ich bin zuversichtlich, daß es diese Woche klappt,die 2116 zu erklettern.

  21. November 20, 2010 at 7:12 pm

    Da ich zu früh da war, bin ich schon mal vorab 529 Stufen gelaufen = 2116 Stufen. Dann zusammen mit Theod weitere 529 = 2645 Stufen. Beim zweiten Mal mußte ich kleinere Pausen einlegen, konnte sein Tempo nicht halten. Der Puls war ganz schön hoch. Wie wird es da sein, wenn wir 3x oder sogar 5x an einem Stück hochlaufen?

    (18.11.2010)

  22. November 23, 2010 at 12:32 pm

    Heute alleine geklettert, da ich nur vormittags Zeit hatte. Also bei Kälte und Regen die Zähne zusammengebissen, weitere 529 Stufen – gesamt jetzt 3174 – geklettert – rutschig -, anschließend bin ich die Serpentinen wieder hinuntergelaufen und dann erneut die Serpentinen hinaufgelaufen bis zum Gipfel der Halde. Dann über eine andere Strecke wieder hinab. Bei der Rückfahrt durch den Südteil der Stadt habe ich nur Kopftücher gesehen und zwei alte Frauen mit Rollatoren. Diese beiden könnten Deutsche gewesen sein..Mein Allzeitoptimismus gerät bei solchem Anblick etwas ins Wanken..

  23. December 7, 2010 at 3:23 pm

    Gestern nachmittage bei eisiger Kälte und weitere 529 glitschige Stufen geklettert. Einige Leute, die kommen wollten, kapitulierten vor dem Wetter. So sind nun 3703 Stufen geschafft..Die Halde sah wie eine Alpenlandschaft – wohlwollend gesehen – aus..

  24. March 15, 2011 at 9:56 am

    14.3.2011:

    4 2 3 2 geschafft, obwohl vorher der Berg noch über den Serpentinenweg erklommen wurde und am Gipfel eine Runde gedreht wurde. Heute – 15.3.2011 – findet mit mehreren Mitstreitern ein neuer Angriff statt,um auf 4 7 6 1 zu kommen.

  25. March 15, 2011 at 8:28 pm

    Wegen Rückenzerrung kann ich heute ( 15.3.2011 ) zwar zweimal die Halde hochlaufen, aber leider nur die Serpentinen, nicht die Treppenstufen. Also: zählt nicht. Es bleibt bei 4232 erreichter Treppenstufen. Na, dann nächste Woche oder schon zwischendurch. Ein Kollege, der die Treppen benutzt hat, wird mir nicht böse sein, daß sein Bemühen nicht zählt.

  26. March 17, 2011 at 5:02 pm

    Heute, 17.3.2011, war der Rücken plötzlich nicht mehr schmerzhaft, so daß ich vormittags zugleich als private Solidaritätsaktion für Japan 5 x die 529 Stufen hinauf und hinunter ging. Sehr anstrengend! Damit haben wir jetzt 6 8 7 7 Stufen geschafft.

  27. March 19, 2011 at 8:25 pm

    19.3.2011:

    6877 + 1058 = 7 9 3 5. Das ist doch schon mal was:-)

  28. niekisch
    March 23, 2011 at 5:38 pm

    22.3.2011: 8 4 6 4 geschafft. Danach noch 1 x die Serpentinen hochgelaufen.

  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: