Home > Feiertag/Gedenktag > Hausverbot im eigenen Haus?…

Hausverbot im eigenen Haus?…

Erika Steinbach...

Es gibt wieder Ärger um Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach, 67, CDU: Sie plant einen Besuch zum Gedenken an die Opfer der Schiffskatastrophen “Gustloff, Steuben, Goya” (Einzelheiten s. bei wikipedia ) in der Seemannskirche in Gdingen ( Gotenhafen) ( derzeit polnisch verwaltet ). Ihre Absicht stößt auf polnischen Widerstand. Die Leitung der Seemannskirche will sie nicht in das Kirchengebäude lassen, berichtet die “Gazeta Wyborcza” lt. WAZ von heute.

Hausverbot durch Polen in einer deutschen Kirche auf deutschem Boden, also im eigenen Haus? Da können wir über Erika Steinbach urteilen, wie wir wollen, aber diese polnische Unverschämtheit der Gedenkensverhinderung sollte uns sehr zu denken geben.

Wenn jetzt auch noch zwei Abgeordnete der Kaczynski-Partei PIS, Andrzej Jaworski und Zbigniew Kozak, die Entfernung einer bereits an der Kirche angebrachten Gedenktafel für die Opfer der Schiffskatastrophen verlangen, dann zeigt dies, daß die schlimmsten “Ewiggestrigen” nicht in Deutschland, sondern in Polen sitzen.

"Wilhelm Gustloff"...

Categories: Feiertag/Gedenktag
  1. blacksun87
    May 18, 2011 at 10:03 pm

    Wenn das mit Deutschland nichts mehr wird marschieren sie sowieso in die exDDR ein um sie zu annektieren…

    • May 19, 2011 at 6:50 pm

      Ihr Ziel “Elbe” haben manche Polen bis heute nicht aufgegeben, blacky..

  2. Romantiker
    May 18, 2011 at 10:49 pm

    Dieses verfluchten Polen können froh sein, dass die Deutschen keine Deutschen mehr sein wollen-sonst würde es längst lauter knallen.

    Ich hab gerade eben mal nach “Deutsch-Polnische Freundschaft” gegoogelt. Es gibt nichts, was es nicht gibt:
    http://www.liberale.de/Westerwelle-lobt-deutsch-polnische-Freundschaft/5494c9819i1p69/index.html

    • Andrea71
      May 19, 2011 at 3:42 am

      “Der Beitrag Polens für die Deutsche Einheit?????” Hääääää? Muss ich das verstehen?
      Also, so etwas muss man sich merken, für später, wenn brd endlich wieder Deutschland ist und wir diese Verbrecher endlich vor Gericht stellen…Leider weiss ich zur Zeit garnicht, wer der grösste Verbrecher in diesem Staate ist…aber Schwesterwellchen gehört auf jeden Fall zu den “Top Ten”

      • May 19, 2011 at 6:52 pm

        “weiss ich zur Zeit garnicht, wer der grösste Verbrecher in diesem Staate ist”

        Bei einer Bande, liebe Andrea71, ist das auch nicht unbedingt wichtig:-)

    • May 19, 2011 at 6:50 pm

      Na, ja, Westerwelle ist ja bald völlig abmontiert:-)

  3. May 19, 2011 at 9:32 am

    Eigentlich könnte man von doch den polnischen Herrschenden angesichts des riesigen deutschen Landes, der deutschen Häuser, Infrastruktur und Milliardenwerte, die ihnen 1945 in die Hände fielen, zumindest ein bisschen Dankbarkeit erwarten. Doch stattdessen kultivieren sie auch noch einen antideutschen Chauvinismus der übelsten Sorte, bis heute, und würden am liebsten die ganze BRD als “Reparationsleistung” gleich mitkonfoszieren…

    Aber die noch größere Schande ist wohl, dass die BRD-Politiker genau den gleichen Hass hegen und praktizieren, und zwar gegen ihr eigenes (!) Volk, und sich damit im Prinzip tagtäglich lustvoll ins eigene Fleisch schneiden. Wie krank muss man sein?!

    • May 19, 2011 at 6:53 pm

      Wir sind hier in Deutschland eine ganze Ansammlung von Psychiatrien..

  4. May 19, 2011 at 9:55 am

    Krasse Sache – nun soll auch noch das Gedenken auf Seiten der Polen zerstört werden. NIcht schlecht… so tief sitzt der Hass, obgleich die Polen die meisten EU-Gelder (deutsches Steuergeld) erhalten.

    ZUm Glück gibt es nach wie vor Jugendarbeit auch bei den Vertriebenen (siehe z.B: die Schlesische Jugend, die ins Kreuzfeuer der linken Medien gekommen ist – ein Zeichen dafür, welch richtigen Weg sie eingeschlagen haben) – wir sollten die Erinnerung wachhalten an die größte Vertreibung, die die Menschheit je erlebt hat.

    • May 19, 2011 at 6:54 pm

      12 Millionen, VoxPopuli, eine schier unvorstellbare Zahl..

      • May 20, 2011 at 9:00 am

        Es gibt dazu viel zu wenig Denkmäler in dieser Republik – aber wer den Laden kennt, weiß, warum die nicht vorhanden sind…

      • May 20, 2011 at 3:38 pm

        Und die aus früheren Zeiten werden besudelt, zerstört, abgerissen..

  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: