Home > Zitat > Kein Sex!….

Kein Sex!….

Kein Sex!....

“Ich brauche keinen Sex, die Regierung fickt mich jeden Tag!”

( Ruf Hunderter von Demonstranten vor dem griechischen Parlamentsgebäude in Athen bei der Ankunft der EU – Taskforce für die “technische Hilfe” bei der Umsetzung angeblicher notwendiger Reformen in Griechenland zum Wiederherstellen der Wettbewerbsfähigkeit Griechenlands )

Da haben die Griechen wenigstens noch  e i n  Vergnügen!  Was wird  u n s  hier in Deutschland an Vergnügen bleiben, wenn alle Hilfsprogramme versagen, unser Geldbeutel erschöpft ist und niemand uns zu Hilfe kommt, womit ja zu rechnen ist?  Werden die Politiker uns raten?:

“Macht Liebe, das Brot der Armen!”

Werden wir dann auch den Sex verweigern wie Daphne in der griechischen Sage und griechische Demonstranten heute?

  1. Baumkrone
    September 30, 2011 at 4:56 pm

    Die werden uns sagen. “Ihr seid schuld, ihr habt nicht alls gegeben was ihr hattet. Wir haben alles getan was nötig war, doch ihr habt versagt”

    Und dann hauen sie feige ab…

  2. niekisch
    October 1, 2011 at 1:53 pm

    “Und dann hauen sie feige ab…”

    Sicher in irgendein VIP – Puff, Baumkrone..

  3. October 1, 2011 at 5:39 pm

    Heißt das eigentlich “kein Sex” oder “keinen Sex”? Meiner Ansicht nach ist ersteres Umgangssprache … ?

    • October 1, 2011 at 6:02 pm

      Federschlag, da rührst Du ein Thema an:-)

      Sex = engl. Ausdruck für lat. sexus, dtsch Geschlecht, also sächlich.
      Wenn ich es – ohne Germanist zu sein – richtig sehe, müßte “kein Sex haben” richtig sein, aber das sagt kein Mensch.

      Das “Kein Sex!” im Titel des Artikels ist ja auch nur die Kurzaussage des Textes danach, keine Parole oä. Ist das deutlich geworden?

      Deine Fragestellung zeigt wieder mal, daß wir uns besser der eigenen Sprache bedienen.

  4. Sympathie träger
    October 2, 2011 at 2:46 pm

    Ich gönne mir eine kleine Pause bei unsem “Fämili-Iwent” und was muß ich lesen: Ferderschlag macht den Rundumschlag gegen die Umgangssprache.

    Bleiben wir doch bei den harten Fakten der Deutschen Sprache: DER Geschlechtsverkehr, DIE Paarung und DAS Sex.

    Die Frage war allerdings, “bespringt” uns die Regierung schon ausreichend(?) und kann man, wenn das so zutrifft, diesen Staat bei dem Zustand unseres Volkes bereits als nekrophil bezeichnen? Das ist hier die Frage.

    • October 3, 2011 at 5:07 am

      Also ich würde sagen, Sex im Sinne von Geschlechtsverkehr ist männlich. Ich weiß bei Fremdwörtern leider oft nicht, ob man da das nimmt, was im Deutschen üblich ist oder sich an der Gebersprache orientiert. Nehmen wir mal das lateinische Wort für Schwert, gladius. Wenn ich das übernehme: Ist es dann der Gladius oder das Gladius, da im Deutschen das Schwert ja sächlich ist? Was ist da ausschlaggebend? Jaja, immer die tollen Fremdwörter, die nicht genügend angepaßt worden sind.

      Ich würde eher nicht sagen, daß die Regierung der BRD “mich fickt”, die kommt gar nicht an mich heran, weil sie beständig fremd geht. Ich denke, das paßt ganz gut.

  5. niekisch
    October 2, 2011 at 5:51 pm

    “Die Frage war allerdings, “bespringt” uns die Regierung schon ausreichend(?)”

    Wer weiß das schon? Jedenfalls greift sie nach jedem ( Geld-) Beutel und nach jedem ( Sparschwein-) Schlitz.-)

  6. Prinz Eugen
    October 3, 2011 at 7:10 am

    Guten Morgen zusammen, na wie begann euer Tag der Teilvereinigung?

    • Ralle
      October 3, 2011 at 9:35 am

      Du meinst wohl der Tag der Annexion der DDR durch die BRD?!😐
      Der Tag begann bei mir recht trivial, ich mußte feststellen, daß DE wieder mal offline ist.😯
      Weshalb eigentlich, bei Facebook steht was von technischen Problemen…?

      • Prinz Eugen
        October 3, 2011 at 10:21 am

        Das DE offline ist, weiß ich schon seit paar Tagen,aber das mit den technischen Problemen wusste ich nicht, hab ja auch kein “Facebook”.
        Doch mit der Übernahme hast du recht.

      • October 3, 2011 at 5:50 pm

        Neueste Meldung auf facebook: bevorstehender virtueller Umzug..Das dürfte wohl bedeuten: Neuer Hoster. Und bis das funkioniert, werde ich DE vertreten müssen:-)

      • October 3, 2011 at 5:48 pm

        Ich habe vor einiger Zeit gehört oder gelesen, daß der Hoster In Israel oder der Türkei sitzt. Ob der lange Arm der Behörden bis dorthin reicht? Oder wieder verbotene Werbung? Ich hatte sowas in der Pisse und bin bei wordpress.com geblieben:-)

      • October 3, 2011 at 8:07 pm

        @Ralle:

        Das war doch keine Annexion. Oder ist etwa die Bundeswehr einmarschiert?

        Man kann sich natürlich fragen, ob die Teilvereinigung gut war, aber eine Annexion war es auf keinen Fall.

      • Sympathie träger
        October 4, 2011 at 6:50 am

        Ist sie, guter Federschlag, mit dem 03.10.1990 wurden der Stab der Landstreiträfte in Potsdam und der Stab der Luftstreitkräfte in Straußberg durch die Generalität der Alt-Bundeswehr ausgetauscht, Divisions- und Regimentsführungen wurden komplet ersetzt und die fahnenflüchtigen Offiziere der NVA, die also zur BW desertierten, wurden sämtlichst einen Dienstgrad “zurückgestuft”.

    • October 3, 2011 at 5:45 pm

      Lange geschlafen, Prinz Eugen. Nach dem späten Frühstück Marsch am Wesel – Datteln – Kanal entlang bei herrlichem Wetter. Reger Schiffsverkehr, hauptsächlich niederländische Lastkähne. Die erhalten ja auch reichlich Subventionen. Dann stehen wir vor dem Zaun der CWH, der Chemischen Werke Hüls in Marl.Ich erinnere mich, daß da ein Stasi -Ring aufgedeckt wurde. Das ist der Brückenschlag zum 3. 10. bzw. 9. November 1989:-)

    • October 3, 2011 at 8:08 pm

      @Prinz Eugen:

      Mein Tag:

      Traurig, daß Ostdeutschland immer noch besetzt ist.

      Glücklich, daß ich keinen Fernseher habe und mir das Geschwätz von Merkel und Wulff nicht antun muß. Was kommt diesmal? Ohne das heldenhafte türkische Volk wäre “Deutschland” niemals “wiedervereinigt” worden?

      • egdir
        October 4, 2011 at 9:49 am

        Federschlag, ich habe das Wochenende in Ostdeutschland verbracht: südliches Ostpreußen, Danzig und Westpreußen und was ich gesehen habe hat mich fassungslos gemacht. Mit Ausnahme der touristisch wichtigen Bereiche der Danziger Rechtsstadt verfällt alles. Nun hatte ich schon vorher keine gute Meinung über unser liebes Nachbarvolk, aber ich muss ehrlich gestehen, jetzt ist es nur noch blanker HASS. Dieses Geschmeiss nutzt das ab, was Deutsche in jahrhundertelanger Arbeit geschaffen haben, ohne auch nur den Hauch einer eigenen kulturellen Leistung hinzuzufügen. Dabei habe ich den Eindruck gewonnen, daß der Durchschnittspolacke sich wohl bewusst ist, diese Gebiete nur vorübergehend zu bewohnen. Ich habe sogar mal einen gefragt, wie es sich so anfühlt, auf Deutschem Boden, von dem die Deutschen vertrieben wurden, zu leben. Die Antwort war: “Nichts ist ewig. In hundert Jahren leben hier vielleicht wieder andere…”.

        Das einzig positive an der Situation ist, daß man eine wahre Zeitreise macht und weite Teile durch die Faulheit der Polacken noch unverfälschten Deutschen Charakter besitzen, was eine Wiederansiedlung von Deutschen natürlich erleichtert. Im Übrigen wird der Polacke nicht noch weitere 65 Jahre dort leben können. Denn dann ist wirklich alles heruntergewirtschaftet und sie können in Erdlöchern hausen. Aber möglicherweise kommen sie dann auf die Idee, ihre Grenze noch etwas weiter gen Westen an die Elbe zu verschieben.

        Wir müssen die Erinnerung an diese Deutschen Provinzen wach halten und dürfen den Anspruch auf sie niemals aufgeben. Egal, welche internationalen Verträge die bunzelrepublikanische Landesverräterbande der Kartelldemokraten auch unterschreibt. Es ist Deutsches Land und wird irgendwann wieder Deutsch besiedelt werden.

      • October 4, 2011 at 10:49 am

        “die bunzelrepublikanische Landesverräterbande der Kartelldemokraten”

        Das ist – auch wenn ich mit Dir fühle – hart am Rand, egdir.

  7. Sympathie träger
    October 3, 2011 at 11:15 am

    Hier ist mal etwas, das man unbedingt kennen sollte, wie ich meine.

    http://der-funke.info/index.php?option=com_k2&view=item&id=150:romfahrt

    Hier tun sie was für ihr Volk, sind nicht verzankt und rechthaberisch. Super.

  8. Sympathie träger
    October 4, 2011 at 11:32 am

    Zitat Egdir: “Die Antwort war: “Nichts ist ewig. In hundert Jahren leben hier vielleicht wieder andere…”. ”

    Ich hatte 1968 Jugendweihe, sowas wie bei Euch die “Einsegnung” ist. Da sind wir nach Stettin gefahren und haben die Elternhäuser meiner Eltern angesehen. In der kleinen Molkerei meines Großvaters direkt an der Oder saß in lauter Müll eine alte polnische Oma, die uns fragte, ob wir jetzt wiederkommen.

    Jeder weiß, daß wir wieder nach Hause kommen.

    Die dort lebenden Russen (insbesonders die Jugend) machen gar kein Geheimnis daraus, daß “Kaliningrad” keine russische Stadt ist, denn gerade die Russen wissen, was Heimat bedeutet. Ausdrücklich 1990 hätte die Erlösung unserer Ostgebiete unter wohlwollender Mitwirkung der dort inzwischen ansässigen Bevölkerung sehr gut gehen können. Wer hat´s versaut(?), wissen wir, doch es gibt kein “Ende der Geschichte”.

  9. egdir
    October 4, 2011 at 11:34 am

    Niekisch, welchen strafrechtlichen Vorwurf soll man mir denn aus dieser Aussage machen? Dieser ganze Staat ist ein einziger, riesiger, organisierter Landesverrat!

    • October 4, 2011 at 3:01 pm

      Die sog. Staatsschutzdelikte ab § 86 StGB kannst Du Dir ja mal in Ruhe durchlesen, egdir.

  10. egdir
    October 4, 2011 at 11:38 am

    Richtig, Sympathieträger. Die sauberen Damen und Herren Demokraten wollen uns gerne weißmachen, die BRD sei das Ende der Deutschen Geschichte. Sie ist aber nichts anderes, als das stinkende Ejakulat einer sich selbst befriedigenden Herrschaftskaste.

    • October 4, 2011 at 3:06 pm

      dto, egdir. Mir geht es garnicht darum, irgendeinen Landesverräter zu verteidigen oder zu entschuldigen. Ich habe als Blogger und Moderator hier dafür zu sorgen, daß die Spielregeln einzuhalten sind. Und die netiquette sowie die Geschäftsbedingungen von wordpress sind nun einmal verbindlich. Strafbare Inhalte wie BRD = stinkendes Ejakulat werden hier nicht geduldet. Wenn Du Dich nicht im Zaum hältst, lösche ich solche Beiträge, obwohl mir solches Verhalten zuwider ist.

      Im übrigen stelle ich fest, daß durch solche Beiträge offenbar Leser “vertrieben” werden und zugleich das Niveau des Blog sinkt.

      • Sympathie träger
        October 4, 2011 at 3:34 pm

        “…durch solche Beiträge offenbar Leser “vertrieben” werden und zugleich das Niveau des Blog sinkt.”

        Nie im Leben, guter Niekisch, stell Dir nur mal vor, Martin Luther mit seiner derben, deutlichen Sprache gehörte zu Deinen interessierten Teilnehmern… solltest Du ihn löschen und wenn ja, solltest Du Dich ewig schuldig fühlen?

        Sei froh, daß Du solche Gewissenskonflikte nicht ausstehen mußt, Egdir gehört zur Creme dieses Bloggs.

      • October 4, 2011 at 4:20 pm

        Was weißt Du, Sympathieträger, von meinen Gewissenskonflikten? Darf ich Dich an des Staatsschützers= Staatsknechtes “Fisherman”s sinngemäße Worte erinnern: “Wir haben gegen Euch Möglichkeiten, von denen ihr nichts wißt”

        Nur darum geht es mir: Daß unsere Arbeit nicht durch unnötige Unbedarftheiten zerstört wird, weil dem Feind Anlässe gegeben werden, die vermeidbar sind. Übrigens: Martin Luther ist nur mit viel Glück und Wohlwollen davongekommen.
        Ich trage nicht nur Verantwortung für mich, sondern auch für E u c h!

      • Sympathie träger
        October 4, 2011 at 5:15 pm

        Ich kenne zwar keinen “Fischermän” – aber was könnte der wissen, was das Ministerium für Staatssicherheit nicht gewußt hätte, und die haben seinerzeit (1982) meinen Prozeß ganz allein “erarbeitet”.

        PS. Die Sache mit dem “Gewissenskonflikt” bezog sich doch nur auf den bei Metapolitika eventuell exkommunizierten Reformator.

  11. Sympathie träger
    October 4, 2011 at 1:23 pm

    Egdir, und sie bewegen sich noch Auf und Nieder, ihr Ejakulat auf die größtmögliche Fläche des Bettlakens zu verteilen und, die Bettdecke schön fein “säuberlich” darüber zu halten, daß es das “Pack” bloß nicht sehen werde.

    Ich sag es ungern, denn es ist “hart am Rande”, unseren geschätzten Niekisch versteht man um so besser, je häufiger man “Fremdbloggs” ließt, Kubitscheks “Sezession” oder Grafenwalders “Bunzelrepublik” sind so welche.

    Guter Niekisch, Du bist zerrissen. Ich hätte ´was darum gegeben, wenn Du meinem Eindruck eines gediegenen, selbstbewußten Denkers entsprochen hättest. Du hast das Zeug für einen richtigen, einen unabhängigen Blogger, verkauf Dich nicht unter Wert.

    • October 4, 2011 at 3:23 pm

      Na, Du bist ja lustig, Sympathieträger.

      Warum machst Du eigentlich nicht selber ein Blog auf, wenn es Dir wie selbverständlich über die Lippen kommt, was angeblich einen “gediegenen, selbstbewußten Denker” und einen “richtigen, unabhängigen Blogger” ausmacht?

      Ich möchte Dich einmal auf dem Seil tanzen sehen, und zwar ohne Stange. Gerne beobachte ich, wie D u das Kunststück fertig bringst, eine Brücke zwischen den unterschiedlichsten identitären Strömungen zu schlagen, zugleich die Richtlinien des Hosters einzuhalten, ohne jedes Entgelt immer in etwa am Ball zu sein… Meckern ist leichter:-)
      Ich fühle mich überhaupt nicht zerrissen, allerdings befürchte ich, wenn es hier so weitergeht, daß Metapolitika beschädigt wird. Nämlich vom mittlerweile etwas anmaßenden Verhalten einiger weniger Leser hier, die meinen, mir auf dem Kopf herumtanzen zu müssen, indem sie wie pubertäre Jungs austesten, wie weit man mit niekisch gehen kann.

      • Sympathie träger
        October 4, 2011 at 3:55 pm

        Das ist ganz besonders schade, daß ich diesen Eindruck bei Dir hervorgerufen habe. Schmalz ist nicht mein Ding und wenn ich mich gerade über Deine Seite immer (und immer wieder) wohlwollend und auch dankbar geäußert habe, dann meinte ich das auch ganz genau so.

        Entweder wolltest Du mich falsch verstehen oder ich hab mich nicht deutlich genug ausgedrückt, denn gerade WEIL ich Dich für einen gediegenen, selbstbewußten Denker und einen richtigen, unabhängigen Blogger halte, hab ich mich getraut, es so zu schreiben, wie ich es schrieb.

        Weder Egdir noch ich wollen “Metapolitika” beschädigen, Du hast uns zurecht eine gute Erziehung bescheinigt.
        Richtig ist, Meckern ist leicht, Machen ist schwer, deshalb hoffte ich, helfend an Deiner Seite Deine Seite beflügeln zu können und gleichzeitig deutliche Worte sagen zu “dürfen”.

        PS. Anmaßende, pubertierende Jungs hab ich nicht gesehen.

      • October 4, 2011 at 4:29 pm

        “Anmaßende, pubertierende Jungs hab ich nicht gesehen.”

        Wenn trotz ständiger Ermahnung weiter strafrechtlich Bedeutsames geschrieben wird,dann ist das pubertär, weil jungenhaft bockig und zusätzlich einfach nur dumm.

  12. egdir
    October 4, 2011 at 3:38 pm

    Werter Niekisch, es ist nun zu allerletzt meine Absicht, irgendjemanden hier zu vertreiben. Aber ich verbreite hier weder “verfassungsfeindliche” Symbole, noch trage ich irgendwelche Uniformen von verbotenen Organisationen etc.pp.

    Ich nehme mein grundgesetzlich verbrieftes Recht auf freie Meinungsäußerung wahr. Wenn ich also jemanden als “Landesverräterbande” bezeichne, so ist dies nichts weiter, als eine Meinungsäußerung. Man mag mir meine manchmal etwas derbe Ausdrucksweise und impulsive Art bitte nachsehen. Wer mich kennt, der weiß, daß ich NIEMALS im Leben darauf käme, die BRD in irgendeiner Weise verächtlich zu machen. Ich möchte daher klarstellen, daß ich niemals wieder behaupten werde, die BRD sei das stinkende Ejakulat der Deutschen Geschichte!

    • October 4, 2011 at 4:25 pm

      “Wenn ich also jemanden als „Landesverräterbande“ bezeichne, so ist dies nichts weiter, als eine Meinungsäußerung”

      Wenn Du, egdir, die Äußerung mit der BRD in Verbindung bringst, machst Du Dich strafbar und auch ich mich, wenn ich nicht einschreite.

      Also: Beim nächsten Fall lösche ich und Du schreibst hier garnichts mehr.

  13. egdir
    October 4, 2011 at 3:40 pm

    Und noch etwas Niekisch: Mir ist Deine schwierige Aufgabe hier sehr wohl bewusst!

    • October 4, 2011 at 4:39 pm

      Dann verhalte Dich bitte entsprechend, egdir. Oder wollen wir hier nur noch immer wieder diskutieren, was hier geschrieben werden kann.

  14. Sympathie träger
    October 4, 2011 at 5:25 pm

    Ach bester Niekisch, wenn Du ehrlich bist, weißt Du auch(!), daß es andere Gründe sind, die Dich so mißgelaunt sein lassen.
    Schade, daß Du kein geschlossenes Forum hast, dann könnten wir die Sache in aller Ruhe besprechen.
    Also, sei jetzt wieder wohlgemut und nimm Egdirs Pardon bitte an. Grüße an Dich.

    • October 4, 2011 at 8:23 pm

      “wenn Du ehrlich bist, weißt Du auch(!), daß es andere Gründe sind, die Dich so mißgelaunt sein lassen.”

      Ich habe keinerlei Grund zu lügen, Sympathieträger. Mich ärgert einzig und allein völlig unnötiges Provozieren von Gefahrsituationen, die vermeidbar sind. Soll ich meinen Ruf bei den Behörden, der “Fuchs” zu sein, sinnloserweise verlieren.

      Es bleibt dabei: Noch 1 strafbare Äußerung und es wird gelöscht.

      • Ralle
        October 4, 2011 at 8:34 pm

        @ Niekisch

        Ja, das bietet sich an. Du könntest hier ja sozusagen als Anschauungsmaterial mal über den Altermedia-Prozess berichten der z.Zt. in Rostock stattfindet.

      • October 5, 2011 at 6:47 pm

        Ich schaue mal, ob sich das lohnt, Ralle. Ich denke im übrigen, daß angesichts der Artikel und Kommentare bei Altermedia die Anklageschrift 300 Seiten dick ist:-) Und das zu erwartende Urteil begnügt sich dann mit einigen wenigen Seiten, weil die Urteilsgründe sehr eindeutig sind:-)

      • Sympathie träger
        October 5, 2011 at 6:27 am

        Ralle, Du sollst nicht gegen den Egdir hetzen.

  15. Ralle
    October 4, 2011 at 8:20 pm

    Federschlag :@Ralle:
    Das war doch keine Annexion. Oder ist etwa die Bundeswehr einmarschiert?
    Man kann sich natürlich fragen, ob die Teilvereinigung gut war, aber eine Annexion war es auf keinen Fall.

    Aha, so so. Die Bundeswehr ist nicht einmarschiert, nein. Aber alle NVA-Soldaten (Grenzer ausgenommen) wurden der Bundeswehr einverleibt. Na, wenn das nicht aufs Gleiche hinausläuft…😉

  16. Ralle
    October 4, 2011 at 8:25 pm

    niekisch :Ich habe vor einiger Zeit gehört oder gelesen, daß der Hoster In Israel oder der Türkei sitzt. Ob der lange Arm der Behörden bis dorthin reicht? Oder wieder verbotene Werbung? Ich hatte sowas in der Pisse und bin bei wordpress.com geblieben:-)

    Wo hattest du es gehabt?? @Freund Niekisch, ich bin empört. So eine Fäkalsprache bin ich von dir gar nicht gewohnt😀

    • October 5, 2011 at 6:43 pm

      “Fäkalsprache”

      Ruhrgebietsdeutsch, Ralle:-)

  17. Sympathie träger
    October 5, 2011 at 6:13 am

    Zitat Niekisch: “Soll ich meinen Ruf bei den Behörden, der “Fuchs”
    zu sein, sinnloserweise verlieren.” (?)

    Natürlich nicht, wenn es Dich freut, das Behördenkompliment,
    doch als “Fuchs” wirst Du keine Gnade durch Gehorsam erlangen.

    • October 5, 2011 at 6:49 pm

      Ich war in meiner bisherigen Fuchszeit alles andere als gehorsam, sondern ich habe derart zurückgebissen, daß sie es aufgegeben haben, mich in Ermittlungsverfahren zu ziehen:-)

  18. egdir
    October 5, 2011 at 8:18 am

    Werter Niekeisch, ich will Dir Deinen Laden hier nicht kaputt machen. Ich bin wie ich bin und werde mich nicht verdrehen. Ich spreche Klartext, sicherlich auch mal hart am Rande. Das ist mir durchaus bewusst. Daher werde ich, um nicht Leser zu vertreiben und das Niveau nicht zu senken, erst einmal von weiteren Beiträgen absehen und mich auf das Lesen der Beiträge anderer beschränken.

    Nix für ungut….

    • October 5, 2011 at 7:01 pm

      Wann begreifst Du, egdir, daß Du hier schreiben kannst, was Du willst, nur eben nicht Strafbares? Ist das so schwer zu begreifen? Hier werden keine Mienen gelegt, die u n s in die Luft sprengen. Wir wollen doch die anderen wegsprengen:-)

      Darf ich Dir trotzdem einen Vorschlag machen?: Ich schreibe an Deine E-mailadresse, dann hast Du meine. Du schickst mir Deinen Text, ich sehe ihn auf Strafbares durch und dann klären wir das v o r Veröffentlichung.

      Ansonsten weiß ich Deine ehrliche Radikalität durchaus zu schätzen und bedauere Deinen Entschluß, den ich aber akzeptieren muß.

  19. Ralle
    October 5, 2011 at 10:28 am

    Sympathie träger :Ralle, Du sollst nicht gegen den Egdir hetzen.

    @Sympathieträger

    Fällt mir auch im Traum nicht ein! Es ging mir lediglich um die Tatsache, daß man in der BRD für seine Meinung, gerade dann wenn diese unüberlegt dargeboten wird, schnell in Mißkredit geraten kann. Was ja gerade das Netz betreffend, durch den Altermedia-Prozeß, nicht besser als abschreckendes Beispiel dazu, angeführt werden kann.

    • October 5, 2011 at 7:06 pm

      “schnell in Mißkredit geraten kann”

      Auch in Strafverfahren verwickelt, die Du, wenn Du nicht selber Jurist bist, nicht ohne hohe Kosten und fremde Hilfe durchstehst. Das sollten wir vermeiden, weil wir zugleich auch politisch lahmgelegt sind.

      • October 6, 2011 at 10:11 am

        Genau das ist es, was ich damit zum Ausdruck bringen wollte😉

      • October 6, 2011 at 6:09 pm

        Das ist erfreulich, Ralle:-)

  20. Sympathie träger
    October 5, 2011 at 4:40 pm

    @ Ralle, wenn Du die gesamte “Anklageschrift” in o.g. Sache aufmerksam gelesen hast, was ich JEDEM nur empfehlen kann, dann weißt Du, daß einer solchen “Anklage” keiner entgehen kann, der “hängen” soll.

    Wenn das dort (in Rostock) “Angeklagte” zur “Verurteilung” kommt, und sich die Leute davon einschüchtern lassen, mußt ein Betreiber / Blogger immer gleich zu seinem Sörver nach Amerika, Rußland, Moldawien oder sonstwo hinziehen.

    • October 5, 2011 at 7:09 pm

      Du glaubst doch wohl, Sympathieträger, daß die Behörden Möglichkeiten besitzen, die notwendigen Informationen zum Einleiten von Strafverfahren mittlerweile weltweit zu recherchieren. Da gibt es “Amtshilfe”

    • October 6, 2011 at 10:08 am

      Die Anklageschrift habe ich bisher zwar nicht gelesen, kann mir aber an allen 10 Fingern ausmahlen, daß es sich bei dem Prozeß um einen systemgerechten Schauprozeß handelt, mit dem dazu ergehenden Urteil, man andere Rechte, einschüchtern und stigmatisieren möchte.

      Das Entscheidente dabei ist, auch nicht so sehr das Ergebniss, sondern die gesetzlichen Grundlagen, die man so pö-a-pö dazu geschaffen hat, um in einem Staat, der angeblich die Meinungsfreiheit als eines seiner höchsten Güter betrachtet, unliebsame politische Gegner, juristisch zu liquidieren.

      • October 6, 2011 at 6:17 pm

        ” die gesetzlichen Grundlagen, die man so pö-a-pö dazu geschaffen hat, um in einem Staat, der angeblich die Meinungsfreiheit als eines seiner höchsten Güter betrachtet, unliebsame politische Gegner, juristisch zu liquidieren.”

        Das ist zumindest hart am Rand, Ralle…

        Übrigens: Auch Staaten in unserem Sinne haben schon oder werden Staatsschutzgesetze schaffen, um Mißliebige auszuschalten. Was sollen wir darüber jammern? Wenn wir stark und überzeugend sind, dann werden wir uns durch die Verfahrensorgien des Staates nicht ausschalten lassen. Allerdings sollten wir uns durch solche Nickeligkeiten auch nicht unnötig behindern lassen, wenn wir sie unbedacht provozieren.

  21. Sympathie träger
    October 6, 2011 at 10:36 am

    @ Ralle

    “…unliebsame politische Gegner, juristisch zu liquidieren.” Das allerdings setzt voraus, daß es selbst nach staatlicher Drohung, nach Einschüchterung und Zersetzung des persönlichen Umfeldes überhaupt noch “politische Gegner” vorhanden sind, welche die Machtorgane juristisch liquidieren können.

    Es gab sie und es gibt sie natürlich immer und zu jeder Zeit, jeder aufmerksame Oppositionelle kennt ihre Namen im “Hier und Jetzt” !

    Ich weiß selbst, wovon ich spreche, wenn es auch eine andere “Zeit” und “Gelegenheit” war, das Prinzip war und ist stets gleich geblieben.

    A. Möller gehört unzweifelhaft dazu, auch wenn die BRD
    weniger ihn selbst als “Altermedia” tatsächlich bekämpft.

  22. Ralle
    October 7, 2011 at 7:57 pm

    “…Allerdings sollten wir uns durch solche Nickeligkeiten auch nicht unnötig behindern lassen, wenn wir sie unbedacht provozieren.

    Genau, da liegt aber der Hund begraben, @Niekisch. Unsere Gegner können argumentieren, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, wir hingegen müßen uns jedes Wort dreimal überdenken, bevor wir es aussprechen dürfen. Und das alles mit ansteigender Tendenz, sodas wir dahingegen gezwungen werden, unser politisches Wollen immer weiter zu verwässern, daß könnte sogar im Extremfall soweit gehen, daß schlußendlich unsere Ziele gar nicht mehr das sind, was sie ursprünglich eigentlich darlegen sollten.

    • October 8, 2011 at 9:16 am

      Ja, Ralle, so ist das. Ein ständiger Spagat, ein Tanz auf dem Seil. Und wenn ich eine Stange zum Balancieren benutze, dann kommen die Leser und nennen mich ein Weichei, obwohl mein Inneres – so behaupte ich jedenfalls – aus Stahl gegossen ist. Ihr hingegen müßt ständig damit rechnen, von der Stange getroffen und gestutzt zu werden:-)

      Fazit: Euer niekisch geht eine zeitlang wandern und denkt darüber nach, wie er die Quadratur des Kreises zuwege bringen kann..Geistige Onanie mit einem Finger hilft uns nicht weiter…

  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: